Gewinnspiel Querbeat Album - Radikal Positiv 0 80

Querbeat sind in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich: 2001 als Schüler-Cover-Band in Bonn gegründet, nach Köln umgezogen, dann mehr oder weniger zufällig in den Karneval gerutscht, selbigen ordentlich durchgemischt und dann immer mehr die Festzelte durch Festivals ersetzt, gehört das 13-köpfige Kollektiv heute zu den erfolgreichsten Live-Acts des Landes. Und zwar auch da, wo kein Karneval gefeiert wird. Mit ihrem neuen Album "Radikal Positiv"manifestiert sich die Band jetzt endgültig als feste Größe, die man auf dem Zettel haben muss. Würde Kevin Parker von Tame Impala zusammen mit Seeed und Kraftklub Songs schreiben, käme das Ergebnis wahrscheinlich recht nah an das, was Querbeat da aus Gitarren, Trompeten, Synthesizern, Bass, Saxophon, Drums, Tuba und Mellophon abfeuern.

Wir verlosen insgeamt 2 Alben

Eröffnet wird das Album vom bereits mitten im Corona-Sommer 2020 veröffentlichen "Früher wird alles besser": Ein unbändiger Stampfer, dessen Sound klar macht, warum das bisherige Label "Brasspop" für den Bandsound nicht mehr so wirklich passen will. "Wir machen jetzt Future Brass Punk" witzeln sie zwar, aber die Genre-Neuschöpfung passt, denn ihre Blasinstrumente spielen sie wie verzerrte Gitarren, die Becken scheppern, alles schiebt nach vorne.
Kein Wunder, dass Querbeat den Song im Rahmen der Aktion #querbeatonrepeat für ihre Fans in privaten Zoom-Calls gleich zwölf Stunden am Stück live spielen wollten.
Songs wie "Ich schlaf nicht", "JA" oder "Woiswaslos" machen den Spagat zwischen unbedingter Tanzbarkeit und Hängematten-Soundtrack mühelos und sind verboten catchy. „Eigene Regeln“ kann man sich jetzt schon aus tausenden Kehlen vorstellen. So funktioniert"Radikal Positiv" einerseits als Soundtrack für den Tag, an dem wir social distancing hinter uns lassen können und unsere Zoom-Accounts löschen – Aber vor allem natürlich für die ganze Zeit danach!
"Neu Köln" ist eine besonders gelungene Ode an ihre Wahlheimat: Unzählige Kneipen, Clubs und points of interest werden im Text spielerisch verwoben. Kennt man auch nur einen dieser Orte, wird einem warm ums Herz - Denn wenn das Pandemie-Vorzeichen bald wieder aus unserem Denken verschwindet, werden dies die Orte sein, an denen endlich wieder neue unvergessliche Erinnerungen entstehen.
Mit dem "Kneipenleak" schenkten Querbeat den Song bereits vor der Albumveröffentlichung den Bars der Stadt, denn "das ist nicht unser Song, der gehört euch." In der Woche, als sinkende Inzidenzwerte die Wiedereröffnung möglich machten, dröhnte der Track ständig aus den Kneipen-Anlagen der Stadt und blies den Staub aus den Boxen, die so lange nicht mehr aufgedreht werden durften.

Für Ende 2021 kündigt die Band dazu ihre bisher größte Tour an. Damit beweist eine der erfolgreichsten Liveacts des Landes ihren unumstößlichen Optimismus. "Nichts ist stärker als das Gute!" heißt es aus dem Kölner Hauptquartier.
Insgesamt 23 Termine umfasst die "Radikal Positiv"-Tourund führt die Band durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande.
Abschluss findet die Reise am 12.11.2021 in der Kölner Lanxess Arena - die größte Headline-Show des Kollektivs: "Diese Tour ist nach dem Ende der neue Anfang! Querbeat ist alles das, was Corona nicht ist."

QUERBEAT - "Radikal Positiv" Tour 2021

29.09.21 - Krefeld, Kulturfabrik
30.09.21 - Hannover, Capitol
01.10.21 - Erfurt, Central
02.10.21 - Magdeburg, Factory
06.10.21 - AT - Linz, Posthof
07.10.21 - AT - Graz, PPC
08.10.21 - AT - Wien, Arena
09.10.21 - CH - Zürich, Komplex
10.10.21 - München, Tonhalle
13.10.21 - Wiesbaden, Schlachthof
14.10.21 - Stuttgart, LKA
15.10.21 - Heidelberg, halle
02 16.10.21 - Hamburg, Sporthalle
19.10.21 - Saarbrücken, Garage
20.10.21 - Karlsruhe, Tollhaus
22.10.21 - Berlin, Columbiahalle
23.10.21 - Leipzig, Täubchenthal
24.10.21 - Rostock, M.A.U Club
27.10.21 – Oberhausen, Turbinenhalle
28.10.21 - Nürnberg, Löwensaal
29.10.21 - Münster, Münsterlandhalle
30.10.21 - NL - Amsterdam, Melkweg
12.11.21 - Köln, Lanxess Arena