Endlich wieder Open Airs 0 112

Im Rahmen des Bonner Kulturgartens in der Rheinauen in Bonn kamen gestern die Jungs von den 257 ers vorbei.
Die 257ers sind das musikalische Pendant zu Philipp Amthor: asozial im Herzen, bildschön und unbedingt meme-tauglich. Die Rap-Kombo aus Essen-Kupferdreh hat den Deutschen ordentlich „Holz“ und das benachbarte „Holland“ geschenkt – zwar nur in Liedform, aber die Nation hat es ihnen mit doppeltem Gold- und Platin-Status gedankt.
Trotz Corona-Vorschriften wie Abstand halten oder Maskenpflicht abseits des Sitzplatzes kamen knapp 350 Besucher und konnten sich das Konzert bei bestem Wetter in schönen Biergarten Ambiente anschauen.
Viele Fans machten es sich in ihren Liegestühlen, Picknickdecken oder auf Bierbänken gemütlich.

Noch bis zum 30.08 finden dort viele Konzerte und Veranstaltungen statt.

Hier gibts unsere Bilder