Photokina 2020 abgesagt 0 38

Die Geschäftsführung der Koelnmesse hat entschieden, bis Ende Juni 2020 keine Eigenveranstaltungen in Köln durchzuführen – darunter auch die photokina. Diese Entscheidung wird auch vom Krisenstab der Stadt Köln unterstützt, der in seiner Sitzung am 18.03.2020 ebenfalls empfohlen hat, die Messen in diesem Zeitraum abzusagen.
Dies geschieht auch vor dem Hintergrund der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Länderregierungen vom 16.03.2020 zu gemeinsamen Leitlinien im Umgang mit der Corona-Epidemie. Sie beinhaltet explizit auch die generelle Schließung von Messen und Ausstellungen.
Dies beeinträchtigt die Planungssicherheit für die Koelnmesse und die Teilnehmer der Messen in Köln weit über die bisherige Reichweite der aktuellen Szenarien hinaus. Diese Entscheidung beinhaltet auch die Absage der vom 27. bis 30. Mai 2020 geplanten photokina.
Die Absage gilt auch für die Imaging Innovation Conference am 26. Mai 2020, ein neuer Termin ist in Abstimmung.
Auch aus Ihren Reihen haben uns Anfragen rund um die Gesundheit und Sicherheit auf dem Messegelände erreicht. Für uns steht die Gesundheit aller Messeteilnehmer an erster Stelle.
Hinzu kommt die Verunsicherung zahlreicher Kunden und die komplizierte Reisesituation.
Vor diesem Hintergrund ist es uns derzeit nicht möglich, eine globale Business- und Community-Plattform für die Imagingbranche in gewohnter Qualität anzubieten.
Die nächste photokina findet vom 18. bis 21. Mai 2022 in Köln statt.
Die Ausrichtung 2022 gibt allen Beteiligten genügend Zeit, die nächste photokina nach den Bedürfnissen des Marktes, unserer Aussteller und Besucher zu gestalten. Alle bezahlten Tickets werden erstattet. Die Koelnmesse wird dies in den kommenden Wochen zentral veranlassen, Sie müssen dafür nichts weiter unternehmen.