Besucherrekord bei Jeck im Sunnesching 0 76

Durchgeschwitzt, erschöpft, vielleicht mit Sonnenbrand auf der Haut, aber glücklich: So dürfte es den meisten der gut 25.000 Besucher von Jeck im Sunnesching ergangen sein, als sie am Samstagabend die Rheinauen verließen. Die Besucherzahl war ein neuer Rekord, die Stimmung war toll, es war ein Festival, das in jeder Hinsicht hielt, was der Titel verspricht: Die Sonne schien und alle waren zehn Stunden lang mehr oder weniger im Karnevalsmodus. Vor der Hauptbühne hatten sich schon früh sehr viele Feierfreudige eingefunden, kein Wunder, denn Brings spielte ja schon ab 12.30 Uhr. In diesem Jahr fand das Festival bereits zum dritten Mal statt – zum zweiten Mal auf der Blumenwiese in der Rheinaue. Und erstmals gabs es Programm auf zwei Bühnen.

Unter anderem traten Kasalla, Brings, Cat Ballou, Querbeat, Miljö, Fiasko, Mo-Torres, Björn Heuser, Lupo und die Rockemarieche auf.

Hier gibts unsere Bilder