65.000 Besucher feierten auf der Nature One 0 353

65.000 Besucher aus ganz Deutschland feierten am vergangenen Wochenende die Jubiläumsausgabe der Nature One auf der einstigen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun.
Vor 25 Jahre auf dem Flughafen Hahn im Hunsrück gestartet, zählt sie heute zu einer der Einfluss und Geschichträchtigen Festivals in Deutschlands. 
Nach drei Tagen voller elektronischer Musik endete am Sonntagmorgen um 8 Uhr die Veranstaltung im Hunsrück.  
Dabei legten auch DJ aus der ersten Stunde auf. Neben Sven Väth legte auch Dr. Motte, Paul van Dyk, Cuebrick und Eric Prydz auf. 
Insgesamt legten 350 DJs und Live Acts auf , diese Auswahl sollte die Geschichte der Nature One widerspiegeln.  
Die Insgesamt 22 Floors hätten dabei nicht unterschiedlicher sein können. So gab es im Jungelartigen Elrow Zelt immer wieder Walking Acts auf Stelzen zu bewundern die im minutiösen Tackt der Konfetti Kanonen zu tanzten schienen.  
Da Aufgrund von Trockenheit das letztjährige Feuerwerk pausieren musste, erfüllten die Veranstalten das Versprechen aus dem Vorjahr das diesjährige Spektakel zu verdoppeln auf voller Line. Fast 10 Minuten bekamen die Besucher einer Pyrotechnikshow geboten die seinesgleichen suchte.  
Abseits des Festivalgeländes wurde auch auf den riesigen Campingflächen gefeiert, wo die Besucher Teil Meterhohe Bühnen in Eigenmanier aufgebaut hatten und von Hobby-DJs beschallt worden.  Selbst Whirlpools und eigene Schaummaschinen konnte man dort Entdecken. 
Die Besucher hatte die Möglichkeit bis Montag auf dem Campinggelände zu bleiben, um ausgeschlafen die Heimreise antreten zu können.

Hier gibts unsere Bilder:

Nature One 2019 Teil 1/2
Nature One 2019 Teil 2/2