Kasalla wird Vorgruppe von Pink 0 113

Gerade erst war US-Superstar „Pink“ in Köln – und hat die Stadt begeistert. Und jetzt sorgt die 39-Jährige bereits wieder für die nächsten großen Schlagzeilen in Köln. Denn für ihr Konzert am 9. August in der VELTINS Arena in Gelsenkirchen war die Rockröhre noch auf der Suche nach einer passenden Vorband – und ist jetzt bei einer echten kölschen Kultband fündig geworden!

„Wir flippen dezent aus! Wir sind ganz in Echt von Pink eingeladen worden, als Support am Start zu sein“, heißt es auf der Facebook-Seite von „Kasalla“. Die Band um Sänger Bastian Campmann, die in den letzten Jahren mit Songs wie „Stadt met K“, „Pirate“ oder „Alle Jläser huh“ eine steile Karriere hingelegt hat, kann ihr Glück anscheinend selbst noch gar nicht fassen. „Was eine absurde Unfasslichkeit.

Am 9. August dürfen wir in Gelsenkirchen vor der Wahnsinnsshow von Pink auf die Bühne. Zu krass“, heißt es im Post weiter. Kein Wunder, immerhin bekommt man nicht jeden Tag die Chance, im Schlepptau eines echten Weltstars unterwegs zu sein. Von den knapp 45.000 Zuschauern, die sich bei Konzert-Kulisse in der Gelsenkirchener Arena die Kasalla-Songs geben können, ganz zu schweigen!