Party der Superlative auf dem WCD 2019 0 348

Party der Superlative. Das ist bei BigCityBeats längst nicht mehr nur ein Lippenbekenntnis, sondern absoluter Anspruch.
Mit dem diesjährigen WORLD CLUB DOME in und um die Commerzbank Arena in Frankfurt wurde dies wieder eindrücklich unter Beweis gestellt.
Das komplett ausverkaufte dreitägige Festival erweiterte sein musikalisches Programm dieses Jahr neben den großen Stages für EDM, Hardstyle und Techno dieses Jahr erneut. Bass Music, Psytrance (neben Neelix auf der Zombie Stage auf der versteckten Dixi Stage dauerhaft präsent) und die unglaubliche Vielfalt der Club Circle Stages boten ein umfassendes Programm rund um House, Techno und weitere Varianten der elektronischen Musik.
Mit insgesamt rund 180.000 feierwilligen Besuchern an 3 Tagen war das Festival wieder bis auf die letzte Karte ausverkauft.
Highlight des Eröffnungstags war die Enthüllung der 28 Meter hohen Nachbildung einer Ariane 5-Rakete, die das zentrale Element des Bühnenbilds darstellte und besonders in Kombination mit CO2- und Flammen-Effekten ein Bild vermittelte, man würde tatsächlich einem Raketenstart beiwohnen.
Doch statt grollenden Triebwerken bebten die Druckwellen kräftiger Bässe durch die Menge, die euphorisch schon ab mittags einen DJ nach dem anderen feierte.
Das Thema Weltraum war zur diesjährigen Space Edition des WORLD CLUB DOME omnipräsent. Eine Fotowand für ein Selfie aus der Schwerelosigkeit, gigantische aufblasbare Astronauten, "Space Talks" von musikalischen Größen wie Scooters HP Baxxter oder sogar Queens Brian May, der ja sogar einen Doktortitel in Physik hat.
Immer wieder konnte man Charakteren aus Star Wars so wie patroullierenden Stormtroopern begegnen und zwischenzeitlich vergessen, dass man sich immer noch auf unserem Heimatplaneten befindet.
Aufgrund einer Unwetterwarnung am Freitag musste im Außenbereich der Auftritt von Paul Kalkbrenner aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, doch sämtliche Bade-Raver der Pool Sessions hatten im Innenbereich des Stadions Gelegenheit, in Sicherheit weiterzufeiern.
Neben dem umfassenden DJ-Line Up, das im Fall von Steve Aoki von einem Gastauftritt von Timbaland begleitet wurde, waren als Überraschung auch die Black Eyed Peas zweimal auf der Bühne zu sehen.
Auf der Outdoor Mainstage traten auch Acts auf, die man sonst eher auf anderen Festivals vermutet hätte.
Mit Clean Bandit bot man den Gästen britischen Elektropop, RnB mit Jason Derulo.
Richtig ungewöhnlich (für den WORLD CLUB DOME) wurde es mit Grime-Rapper Tinie Tempah sowie am Sonntag mit den deutschen Rap-Acts Chefboss, Miami Yacine und Capital Bra, dessen Auftritt mit Sicherheit im Vorfeld am kritischsten kommentiert wurde.
Mit Sicherheit lockte dies ein Publikum an, das sich sonst eher nicht auf das Festival-Spektakel in Frankfurt eingelassen hätte.
Wie erfolgreich das Bigcitybeats-Team selbst diese musikalische Erweiterung einschätzt, wird sich sich sicherlich im kommenden Line Up zeigen.
Tickets für den Bigcitybeats WORLD CLUB DOME 2020 sind ab sofort erhältlich. Der 5. bis 7. Juni 2020 steht als Datum fest und wir dürfen uns wieder auf ein hervorragendes Line Up mit einigen Überraschungen freuen.

Hier gibts unsere Bilder

World Club Dome 2019 Freitag (Teil1/2)
World Club Dome 2019 Freitag (Teil2/2)
World Club Dome 2019 Samstag (Teil1/2)
World Club Dome 2019 Samstag (Teil2/2)
World Club Dome 2019 Sontag (Teil1/2)
World Club Dome 2019 Sontag (Teil2/2)