Electric City 2019 0 343

Am 1. Februar wurde Koblenz wieder zur „electric city“. Von 2001 bis 2016 war es der jährliche Höhepunkt im Koblenzer Nachtleben welche in diesem Jahr mit Internationale Top-DJs zurückkam. Dabei feierten tausenden Nachtschwärmern zu den unterschiedlichen Stilrichtungen der elektronischen Musik. Mit dabei waren u.a. „AKA AKA“, „DJ DAG“, „Dune“, „Kerstin Eden“, „Klopfgeister“, „Partyraiser“, „Pappenheimer“ und „Psyko Punkz“. Eine einzige Eintrittskarte ermöglichte dabei den Zutritt zu sechs teilnehmenden Clubs, den über 5000. Besucher warnahmen. Dabei präsentierten 35 DJs eine Nacht lang die verschiedenen Stilrichtungen elektronischer Musik. Gefeiert wurde in den besten Clubs der Stadt: „Agostea“, „Werk56“, „Zenit Club“, „dieZWEI“, „Circus Maximus“ und „Club BaRock“. Das LineUp war auch in diesem Jahr wieder vielseitig: Im „Zenit Club“ standen neben „AKA AKA“ das DJ-Duo „YOUNOTUS“ aus Berlin an den Decks. Diese landeten zuletzt in den Top20 der deutschen Single-Charts. Die Fans der härteren Klänge feierten im „Werk56“ mit „Partyraiser“, „BMG“ und „Pappenheimer“. Während im Agostea in der „Main Hall“ HardstyleDJs wie „Pysko Punkz“ und „Phuture Noiz“ auflegten, wurde auf dem zweiten Floor mit dem Hamburger „Klopfgeister“ zu „Psy Trance“ getanzt. Wer auf unvergessene Tracks und Klassiker der elektronischen Musik aus den 90ern stand, fand mit „Dune“ und „DJ DAG“ sein Zuhause im „Circus Maximus“ und im „Club BaRock“. Mit DJs wie „the CZAP“, „Alex Breitling“, „Olle“ und „Martin Hlauscheck“ standen auch lokale Acts am 1. Februar auf den Bühnen der sechs Clubs.

Hier gibts unsere Bilder

Electic City Club Barock
Electic City Zenit
Electic City Agostea
Electic City Die Zwei
Electic City Werk 56